Region: Țara Românească

File 185

„Jemanden in die Walachei schicken“ – diese alte Redewendung meint, den anderen quasi an das Ende der Welt zu schicken. Sie geht auf die historische Region Țara Românească zurück, die im deutschen als die Walachei bezeichnet wird. Doch der Schein trügt – so abgeschieden und einsam ist die Gegend überhaupt nicht. Es ist eine gut besiedelte Landschaft, in der auch die rumänische Hauptstadt Bukarest liegt.

Țara Românească bedeutet übersetzt „rumänisches Land“ und tatsächlich wird diese Gegend oft als Mutterland der Rumänen dargestellt. Es ist eine fruchtbare Region mit Hügel- und Flachland. Geografisch lässt sich die Walachei in die Kleine Walachei (Oltenia) im Westen und die Große Walachei (Muntenia) im Osten einteilen.

Die Stadt Sinaia wird gerne als „Perle der Karpaten“ bezeichnet. Sie ist ein populärer Kurort mit Thermalbädern, aber mit ihren Skipisten auch ein Ziel für Wintersportler. Das ganze Jahr über sind Urlauber vom prächtigen Schloss Peles aus dem 19. Jahrhundert begeistert, welches sich etwas außerhalb der Stadt befindet. In den letzten Jahren diente das Märchenschloss für mehrere Filme als Kulisse. Zum Skifahren, aber auch zum Wandern und Klettern ist auch die Stadt Bușteni im Bucegi-Gebirge der perfekte Ausgangspunkt. Mit einer Seilbahn kann man sich gemütlich zu den Felsformationen Babele und Sfinxul din Bucegi fahren lassen, oder aber per pedes den Berg erklimmen.

In der Großstadt Ploiești kann man sich mit der Geschichte der Industrie in Rumänien befassen. Vor allem das Nationale Erdölmuseum lohnt einen Besuch, ebenso wie das Uhrenmuseum. Die erste Hauptstadt der Walachei war Curtea de Argeș (Argisch) und an diesem historischen Ort ist vor allem der gut erhaltene Klosterkomplex bemerkenswert. Im Mittelpunkt des Geländes steht die imposante Kathedrale, die als eines der schönsten Sakralbauten Rumäniens gilt. Für Kunstliebhaber empfiehlt sich zusätzlich ein Abstecher nach Târgu Jiu in der Kleinen Walachei. Dieser Ort ist für seinen weitläufigen Skulpturenpark mit den Kunstwerken von Constantin Brâncuși bekannt.