București

File 170

Verwunschene Gassen und moderne Hochhäuser, anmutige Kirchen und gewaltige Monumentalbauten, weitläufige Parkanlagen und Straßen voller Fahrzeuge – das alles ist Bukarest (București). Die Hauptstadt Rumäniens ist vielseitig und steckt voller Überraschungen. Sie ist geprägt von ihren breiten, kilometerlangen Boulevards, von denen vor allem der beeindruckende Boulevard Unirii zu nennen ist.

File 125Zwischen dem Platz der Vereinigung (Piața Unirii), dem Cișmigiu-Garten (Gradina Cişmigiu), der Nationaloper (Opera Națională București) und dem weiten Platz der Revolution (Piața Revoluției) erstreckt sich das alte Stadtzentrum. Hier befinden sich quasi alle wichtigen politischen Institutionen und Bildungseinrichtungen, die meisten Kulturzentren sowie Hotels und Restaurants. Zu den historischen Höhepunkten Bukarests zählt ohne Zweifel der Alte Fürstenhof, Curtea Veche. Hier sind die Überreste der mittelalterlichen Siedlung von Bukarest zu besichtigen, denn der Fürstenhof wurde bereits im 15. Jahrhundert für den Woiwode Vlad III. Drăculea erbaut. Heute dient es als Museum, in dessen Ausstellung man einen Einblick in alte Zeiten erhält. Aus dem 16. Jahrhundert stammt die Verkündigungskirche Buna Vestire, die sich direkt neben dem Fürstenhof befindet und ebenfalls einen Besuch wert ist. Historisch und architektonisch interessant ist außerdem die alte Karawanserei Hanul lui Manuc mit ihrem traumhaft schönen Innenhof.

File 140Weitere sehenswerte Bauten sind der Parlamentspalast (Palatul Parlamentului) als größtes Gebäude Europas, der mächtige Triumphbogen (Arcul de Triumf) und das Bukarester Athenäum (Ateneul Român), welches heute als Konzertsaal dient. Ideal zum Schlendern und zum Bestaunen weiterer architektonischer Highlights ist die älteste Prachtstraße von Bukarest, die Calea Victoriei.

Im Muzeul Național de Artă al României sind über 70.000 Exponate rumänischer Kunst, aber auch Kunstwerke aus Italien, Spanien, Russland und der Niederlande zu bewundern. Wer sich hingegen für das Leben der rumänischen Landbevölkerung interessiert, sollte sich auf keinen Fall das Muzeul Țăranului Român auf der Kiseleff-Chaussée entgehen lassen. Es beherbergt eine gewaltige Sammlung an Gebrauchs- und Kunstgegenständen sowie alte Trachten.